Sommerlehrgang 2020 in Stralsund

In der ersten Woche der Sommerferien haben wir endlich wieder ein Fliegerlager in Stralsund durchgeführt. Trotz der großen Hitze sind wir fast jeden Tag geflogen, dabei haben unsere Flugschüler in ihrer Ausbildung große Fortschritte gemacht. Doch auch wenn das Wetter mal nicht mitspielte, gab es genug zu tun. So haben wir zum Beispiel damit begonnen die Vorderseite der Flugzeughalle neu zu streichen.

Fazit: Auch im nächsten Jahr soll wieder ein Lehrgang bei uns in Stralsund stattfinden. Wir freuen uns schon!

Winterhalbjahr 19/20

Wer gedacht hat, im Winter sei auf dem Flugplatz nichts los, hat weit gefehlt. Die Flugzeuge und die schwarze Technik werden gewartet und auf die neue Saison vorbereitet. Dank der vielen, fleißigen Helfer wurden in diesem Winter nun auch endlich die Wildschweinschäden am Südende der Grasbahn und der daneben befindlichen Segelflug-Startstelle behoben. Nun heißt es abwarten bis der Frühling kommt und die neue Saison, deren Beginn sich durch die Corona-Krise leider etwas nach hinten verlagert hat, endlich beginnen kann.

Landes- und Bundesjugendvergleichsfliegen 2019

Dieses Jahr nahm der Flugsportklub am Landesjugendvegleichsfliegen in Pinnow und am Bundesjugendvergleichsfliegen in Laucha teil. Karl Gaikowski trat in der Einsitzerklasse an.

Landesjugendvergleichsfliegen am 30. und 31. August

Nach einem anstrengenden, heißen Wertungstag, drei Wertungsdurchgängen und einem Theorietest, wurden die Ergebnisse bekannt gegeben. Platz drei für Stralsund! Somit war klar, dass Karl sich für das  Bundesjugendvergleichsfliegen qualifiziert hat und es nach Laucha (Sachsen-Anhalt) gehen würde.

 

Bundesjugendvergleichsfliegen vom 26. bis 29. September

Die Teilnahme am Bundesjugendvergleichsfliegen war eine tolle Erfahrung!  An einem sehr windigen Wertungstag flogen 41 Teilnehmer aus 14 Bundesländern in 2 Wertungsdurchgängen. Am Abend wurde angemessen gefeiert. Die Siegerehrung fand am Sonntag statt: Platz 12 für Karl!

Die 500 km Anreise hatten sich also gelohnt.

Ein großes Dankeschön geht an den Güstrower und an den Anklamer Verein, die jeweils ihren Piraten für die Wettbewerbe zur Verfügung gestellt haben.

Nachruf

Wir trauern um unser Ehrenmitglied

Günter Drews

Ein Urgestein des Stralsunder Flugsports hat plötzlich seinen letzten Streckenflug ohne Rückkehr angetreten.
Mitte der 1950er Jahre war er gemeinsam mit weiteren Kollegen der Volkswerft der Initiator für die Bildung der Stralsunder Segelfliegergruppe. Dank seiner Aktivitäten konnte im Juni 1958 der Segelflugplatz bei Kedingshagen eröffnet werden. Seinen Bemühungen haben es die Stralsunder Flieger zu verdanken, dass mit finanzieller Unterstützung der Volkswerft und den vielen Baustunden der Flugsportler 1964 die Flugzeughalle und 1972 / 73 das Unterkunftsgebäude errichtet werden konnten. Unmittelbar nach der Wende hat er sich mit aller Kraft für die Anschaffung eines Motorseglers eingesetzt. Sein Herz schlug bis zuletzt für den Flugsport in Stralsund.

Günter wir danken Dir für Dein großes Engagement mit Rat und Tat für die Stralsunder Sportflieger.

Wir werden Dir stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Deiner Frau Anni und Deinen Kindern Jana und Holger nebst ihren Familien gilt unsere aufrichtige Anteilnahme.

Deine Flugsportkameraden vom
Flugsportklub „Volkswerft“ Stralsund e.V.